Auf diesen Seiten findest du alles Wissenswerte rund um den Verein aus dem Würzburger Stadtteil Lindleinsmühle.
Hoch2 Hausverwaltung sponsert den SC Lindleinsmühle


Die Hoch2 Hausverwaltungs GmbH unterstützt den SC Lindleinsmühle finanziell. Gerne können sich Interessierte die Leistung der Hausverwaltung auf ihrer Homepage https://hoch2-hausverwaltung.de/ anschauen.

Neuer Trainer beim SC Lindleinsmühle Würzburg e.V.


Liebe Sportsfreunde,

 

heute dürfen wir Euch unseren neuen Trainer Andreas Bausch vorstellen. Andreas wird ab der Saison 2023/2024 die Geschicke der ersten Herrenmannschaft leiten und hat bereits die ersten Trainingseinheiten absolviert. Für den SCL war Andreas bereits schon einmal im Einsatz, darüber später mehr. Zunächst wollen wir als Verein unser vollstes Vertrauen in Andreas aussprechen und hoffen auf eine tolle gemeinsame Zeit und Zusammenarbeit. Nach dem Abstieg in der vergangenen Saison wollen wir beim SCL eine neue Ära prägen. Unter Gökhan Yilmaz stiegen wir innerhalb von zwei Jahren aus der A-Klasse in die Kreisliga auf. Für den Verein war das eine tolle Zeit, vielleicht kam der doppelte Aufstieg aber auch zu prompt. Nun stehen wir nach 3 Jahren wieder da, wo wir uns bis vor Kurzem nicht gesehen hätten. Aufgrund einer katastrophalen Rückrunde mussten wir jedoch verdient den Gang zurück in die A-Klasse antreten, aus der wir selbstverständlich möglichst schnell wieder raus wollen. Hierbei legen wir große Hoffnungen auf Andreas. Wir denken, dass er der richtige Trainer dieses Teams und seiner Aufgabe gewappnet ist.

Vor der dritten Trainingseinheit am heutigen Dienstagabend haben wir uns auf ein kurzes Interview mit Andreas am heimischen Sportplatz verabredet.

 

SCL: Hallo Andreas, schön dass Du Dir die Zeit für ein paar Fragen kurz vor dem Training nimmst. Wir freuen uns, dass du die erste Herrenmannschaft vom SC Lindleinsmühle ab der Saison 2023/2024 übernimmst, denn für uns bist du kein Unbekannter oder ?

Andreas: Das stimmt! Damals kam ich zusammen mit meinem guten Freund Dimi und unseren beiden Söhnen aus Lengfeld zum SCL und wurde Trainer der U11. Mit dieser Truppe konnten wir in 24 Spielen 24 Siege einfahren und wurden am Ende sogar auch noch Vize-Stadtmeister hinter dem WFV, das war eine wunderbare Zeit. Im Jahr darauf habe ich noch die U13(1) trainiert und auch dort konnten wir am Ende der Saison einen tollen Tabellenplatz 3 ergattern. Und zum heutigen Training kommen sogar 2 Jungs von der U19 zum Training, die ich noch von früher kenne. Vielleicht denkt ja der ein oder andere Jugendspieler an die schöne Zeit in unserem damaligen Team zurück und findet letzten Endes den Weg zum SCL.


SCL: Nach dem Abstieg in der vergangenen Saison hätte vielleicht nicht jeder damit gerechnet, dass wir so schnell einen neuen Trainer finden, der Bock auf so eine schwierige Aufgabe hat. Was hat Dich bewegt hier einzusteigen und Deine Trainerlaufbahn beim SCL fortzusetzen? Hat der Dimi etwas wieder nicht locker gelassen?

Andreas: Ja, das trifft es ganz gut. Ich kenne Dimi jetzt seit über 10 Jahren.Wir haben 3 Jahre lang zusammen die Kids trainiert,wohnen fast nebeneinander und verstehen uns blind. Außerdem bin ich von meinem Sohn, der in der Jugend des WFV spielt,sehr weite Wege gewohnt. Umso entspannter ist es für mich nun, wenn ich nur 3 Minuten mit dem Auto zum Sportplatz fahre und die Wege machbarer sind. Und ja, es hat mir beim SCL schon immer Spaß gemacht. Dieser Verein ist in meinen Augen sehr familiär, man unterstützt sich gegenseitig, man ist nicht immer einer Meinung, aber am Ende versucht man immer konstruktiv auf einen Nenner zu kommen.


SCL: Welche Ziele verfolgst Du mit der Mannschaft, die ja bereits jetzt einige Rotationen und Form von Zu- und Abgängen zu verzeichnen hat?

Andreas: Natürlich ist der Verlust von Stammspielern immer ärgerlich, aber so ist Fussball. Zunächst möchte ich, dass wir erstmal überhaupt zu einer „Mannschaft“ werden, sowohl fussballerisch, vor allem aber auch menschlich ein eingeschworener Haufen werden, zusammen Spiele gewinnen und auch,natürlich möglichst wenige Spiele zusammen verlieren. Wichtig ist für mich hier einfach der Teamgedanke.

Sportlich haben wir natürlich ein klares Ziel: Der direkte Wiederaufstieg. Sollte es am Ende vielleicht nicht dafür reichen,wollen wir trotzdem sagen können, dass wir alles dafür getan haben.


SCL: Was macht für dich den SC Lindleinsmühle aus?

Andreas: Wie gesagt, dieser Verein ist sehr familiär. Für mich ist er auch auf eine gewisse Art unantastbar. Mittlerweile mit einer Tradition in Würzburg und vor allem hat er sich durch vergangene Erfolge einen Namen gemacht. Hier hält man zusammen.


SCL:Wie lief für dich das erste Kennenlernen mit der Mannschaft ab?

Andreas: Total super. Wir haben am Freitag zum ersten mal zusammen trainiert. Eigentlich war ein lockeres Training geplant, aber bei den Temperaturen waren die Jungs am Ende dann doch ganz schön erledigt. Mir hat es jedenfalls total Spaß gemacht, ich kam nach Hause und war total happy. Ich hoffe den Jungs ging es ebenso.


SCL:Und nun noch etwas abseits des SCL, ein paar schnelle Fragen, antworte einfach direkt aus dem Bauch heraus:

SCL: Dein Lieblingsverein?

Andreas: Eintracht Frankfurt, aber ich sympathisiere auch mit  dem SV Wehen Wiesbaden, denn dort komm ich her.

SCL: Hast du einen Lieblingsspieler?
Andreas: Jamal Musiala. Was der spielt, ist schon jetzt weltklasse.

SCL: Wer war das größte Idol deiner Kindheit?

Andreas: Franz Beckenbauer. Jeder wollte früher die 5 tragen!

SCL: Und wer ist heute dein größtes Idol?

Andreas: Siehst Du was ich heute für eine Mütze trage?

SCL: Eine vom Liverpool. Kloppo?

Andreas: Genau!

SCL: Dein Lieblingsessen?
Andreas: Pasta, aber zur Zeit verzichte ich aufgrund einer Diät darauf.

SCL: Wo machst du am Liebsten Urlaub?

Andreas: Griechenland, so wie kürzlich auf der Insel Kos. Ich bin aber auch gern mal in der Türkei.

SCL:Welche Musik gefällt dir am liebsten?

Andreas: Depeche Mode, wenn das der jungen Generation noch was sagt.

SCL: Wie verbringst du einen perfekten Samstag?
Andreas: Lang ausschlafen, danach gibt’s ein gutes Frühstück, eventuell fahre ich dann mit meiner Frau in die Stadt, oder chille einfach zu Hause. Um 15.30 Uhr läuft natürlich Sky Bundesliga. Wenn dann abends noch gegrillt wird, ist der Tag rundum gelungen.

SCL: Und wie einen perfekten Sonntag?

Andreas: Auf den Sportplätzen. Vorrangig schaue ich natürlich bei meinem Sohn zu, der mittlerweile zusammen mit Dimis Sohn in der U17 Landesliga beim WFV kickt. Aber ab sofort werde ich mich natürlich auch mit dem SCL auf den Sportplätzen der Region herumtreiben.


Lieber Andreas, der Vorstand vom SC Lindleinsmühle wünscht Dir für die kommende Spielzeit bestmöglichen Erfolg und eine tolle Entwicklung, sowohl für Dein Team als auch für Dich als Trainer. Und jetzt ab auf den Trainingsplatz!

Jahresrückblick 2022

 

Liebe Sportsfreunde,

Liebe helfenden Hände in unserem Verein,

 

das Jahr 2022 neigt sich dem Ende und hatte für uns viele Höhen und Tiefen zu bieten. Anfang des Jahres noch in aussichtsloser Position, konnte man schlussendlich das Ruder umreißen und der Klassenerhalt unserer 1.Mannschaft konnte gesichert werden. Auch die 2. Mannschaft kann auf ein ordentliches Jahr 2022 zurückblicken.


Trotz vielen Abgängen und ungefähr ebenso vielen Neuzugängen konnte man zwei für ihre Ligen konkurrenzfähigen Mannschaften Wochenende für Wochenende auf den Sportplätzen des Landkreises beiwohnen. Dass das nicht selbstverständlich ist, haben uns die vergangenen zwei Jahre, geprägt von der Pandemie, gezeigt.


Besonders hervorzuheben ist der stetige Zuwachs an Kindern und Jugendlichen in unserem Verein. Unsere Jugendtrainer berichten von äußerst motivierten Fussballern und Fusballerinnen. Fusballerinnen? Ja! Seit diesem Jahr stellt der SC Lindleinsmühle auch erstmals eine Mädchenmannschaft und ist hierauf besonders stolz.


Wir wünschen Euch, euren Familien und Freunden ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2023. Bleibt gesund, bleibt sportlich und auch im nächsten Jahr greifen wir wieder mit all unseren Teams in Würzburg und Umgebung an.

Euer Vorstand vom SC Lindleinsmühle.

SC Lindleinsmühle gründet ein Team für Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren


Zum Start des Schuljahrs 2022 möchte der SC Lindleinsmühle ein Sportangebot speziell für ältere Mädchen anbieten. Es soll zunächst einmal die Woche auf dem Sportplatz des SC Lindleinsmühle das Training stattfinden. Wir konnten dafür bereits eine engagierte und erfahrene Fußballtrainerin gewinnen, die bereit ist das Training zu übernehmen.

Alle Mädchen im Alter von 13 bis 18 Jahren sind ganz herzlich eingeladen, zum Probetraining zu kommen – fußballerische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Jeder, der Spaß an der Bewegung hat und Lust, Gleichgesinnte kennenzulernen, sollte einfach mal vorbeischauen.
 
Das Training findet immer am Dienstag von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr auf dem Sportplatz des SC Lindleinsmühle (hinter dem Lindleinsmühler Ententeich) statt.
Interessierte Mädchen können ohne Voranmeldung zum Training kommen.    
 
Bei Fragen können sich die Mädchen an Ronja unter der Nummer 0152 / 387 187 68 oder an Viktor unter der Nummer 0176 / 240 247 15 wenden.


Wir freune uns auf euer Kommen!